Mariä Aufnahme in den Himmel

Die katholische Kirche feiert am Mittwoch, 15. August das Hochfest "Mariä Aufnahme in den Himmel". Die Franziskaner in Wiedenbrück beginnen ihren Gottesdienst an diesem Tag um 9 Uhr im Klostergarten, wo auch Kräuter und Blumen gesegnet werden. Mit diesem Fest sind einige Bräuche verbunden. Der bekannteste ist wohl das Binden und dann die Segnung von Kräuterbüschel. Die Kirchenbesucher werden gebeten, Blumen und Kräuter mitzubringen, die dann gesegnet werden.

Wer mehr über das Fest, die Bräuche und Bedeutung der Kräuter erfahren will oder nur einfach durch den Klostergarten schlendern und sich über Bienen informieren will, ist am Samstag, dem 18. August in den Klostergarten der Franziskaner eingeladen. Gemeinsam mit den ehrenamtlich im Garten Arbeitenden öffnen die Franziskaner in der Zeit von 10 bis 18 Uhr den Klostergarten. Ab 14.30 Uhr gibt es neben Kaffee auch frischen Apfelkuchen, natürlich mit den Bioäpfeln aus dem Klostergarten (solange der Vorrat reicht). Bei Achtsamkeitsübungen kann auch dem eigenen Empfinden und Aufmerksamkeit nachgespürt werden.

Wer noch etwas Gutes tun will, kann nicht mehr gebrauchte Handys mitbringen. An diesem Tag wird auch die „Aktion Schutzengel“ des internationalen katholischen Missionswerk missio unterstützt. Für jedes eingesandt Handy erhält missio für seine Projektarbeit im Kongo vom Recyclingpartner einen weiteren Betrag.

In Bayern, wo Bruder Korbinian, der Guardian des Klosters herkommt, ist dieser Tag auch ein staatlicher Feiertag. Im Volksmund heißt dieser Tag auch „Hoher Frauentag“, im Blick auf die Gottesmutter Maria, aber auch ausgedehnt auf alle Frauen. Der Sommer ist hat seinen Höhepunkt erreicht, die Getreideernte ist eingebracht. Dies wurde gefeiert. Die Ernte war in alten Zeiten Aufgabe der Frauen, die Männer gingen auf die Jagt. Dieses Schnitterinnenfest hat die Kirche umgedeutet. Wir feiern das, was uns die Schöpfung gespendet hat und gedenken unserer eigenen Ernte, wenn der Schnitter Tod zu uns kommt. Der Schnitter wird oft mit dem Tod in Verbindung gebracht. Am Schnitterinnenfest feiert die katholische Kirche, dass Maria in ihrem Tod mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen wurde. Also das Leben bei Gott als eigenständige Person, unverwechselbar, einmalig, wie im Leben so im Tod und im Leben bei Gott.

Der Tag wird in Bayern besonders gefeiert. Die Frauen ziehen ihre schönste Festtagstracht an. In der Tracht spiegelt sich Sonne, Mond und Sterne in ihrer Schönheit wieder. Maria wird als die schönste von Allen besungen und da sie eine von uns ist, dürfen wir auch schön sein und uns an Schönem erfreuen.

So ist der Mittelpunkt im Kräuterbüschel auch die Königskerze. Sie erinnert uns an unsere königliche Würde, die wir von Gott her zugesagt bekommen haben und die uns niemand nehmen kann.

Herzlich willkommen im Franziskanerkloster Wiedenbrück

Marienkirche mit Patersbogen (Foto: A. Kirschner)

Wir laden Sie ein, sich einmal in Ruhe umzuschauen – im Kloster, der dazugehörigen Marienkirche und im Franziskushaus, dem Jugendgästehaus der Franziskaner.

Klicken Sie sich durch Hintergründe, Geschichte(n) und modernes franziskanisches Leben und, wenn Sie noch Fragen haben, schicken Sie uns einfach eine Mail.

Unter dem Menüpunkt "Kontakt" finden Sie alles, was Sie für eine schnelle, unaufwändige Kontaktaufnahme benötigen.

 

Die Brüder der Hausgemeinschaft

Monatsbrief

Einmal im Monat gibt das Franziskanerkloster den so genannten Monatsbrief heraus. Aus diesem Monatsbrief können Sie die regelmäßigen Gottesdienstzeiten entnehmen, sowie sich über Termine und Veranstaltungen informieren.

Der Monatsbrief liegt in der Klosterkirche aus.
Sie können ihn aber auch hier herunterladen.

Mariä Aufnahme in den Himmel

Am 15.08. gibt es einen Festgottesdienst um 9 Uhr, Beginn im Klostergarten.

Am 18.08. ist der Klostergarten von 10-18 Uhr geöffnet, ab 14.30 Uhr gibt es frischen Apfelkuchen mit Äpfeln aus dem Klostergarten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Kloster-Oasen-Tage

Im Monat September wird ein Oasentag am Montag, 17. September angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier oder im Flyer. Anmeldung ist an der Pforte, telefonisch oder per Mail möglich. Oder folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/975486639283975/

Vivere

Die Vivere-Gruppe Wiedenbrück trifft sich alle 6 Wochen am Dienstag von 18-21 Uhr, beginnend mit dem Friedensgebet in der Kirche.

Das nächste Treffen ist am 04. September.

Kreuztracht 2018

Einen Bericht und Bilder der diesjährigen Kreuztracht finden Sie hier.

Besucher

139739 Besuche139739 Besuche139739 Besuche139739 Besuche139739 Besuche